Die Geistigen Kräfte der 2. Heiligen Nacht

25./26.12. Wassermann – Engel (Angeloi)

In ihrer physischen Verkörperung stehen die Engel, zu denen auch der persönliche Schutzengel zählt – dem Wasser nah. Ihr Leib ist der Lebens- oder Ätherleib. Auch wir Menschen haben einen Ätherleib, der das Stoffliche Feste unseres physischen Leibes belebt. Somit stehen wir eine Stufe unter den Engel in der Hierarchie, von denen wir uns nur durch die sinnlich erfahrbare menschliche Hülle unterscheiden, die sie nicht mehr haben. Das Wasser hat eine besondere Bedeutung in der geistigen Einweihung und wird auch als Wasser des Lebens beschrieben, das wir trinken, bevor wir den ersten Erden-Tod sterben. In Dantes Göttlicher Komödie teilt sich dieses Wasser in zwei Trünke: Einmal den Gedächtnistrunk. Er soll den Schwellengänger für die Eintritt in die Geistige Welt stärken. Und einmal den Vergessenheitstrunk, der alle irdischen Sünden vergessen machen soll.

 

Die Engel haben ihre Ich-Entwicklung auf dem alten Mond durchgemacht, einer vorhergehenden Verkörperung unserer Erde. Dort haben sie das Blut in die Menschen ergossen. Sie sind ständige Begleiter der Menschen über alle Erdenleben hinweg. Somit sind sie auch die Bewahrer des Gedächtnisses von Inkarnation zu Inkarnation, bis der Mensch sich selbst an seine vorhergehenden Leben erinnern kann. Will man das Ideal des vergeistigten Menschen für den Moment in  sich erleben, in seinem Höheren Selbst, dann kann man seinen Engel als Vorbild dafür nehmen. In diesem lebendigen Erleben, wirken die Lebenskräfte besonders stark und können auch als Heilkräfte angewendet werden.

 

Affirmation zur zweiten Heiligen Nacht:

In dieser Nacht kannst Du Dich im Besonderen mit Deinem Schutzengel verbinden. Gehe dieser Verbindung nach und erkenne, dass sie so alt wie Du - mit all Deinen Erdenleben.

Spüre die Lebenskraft in Dir, vergib dir selbst, wo du dir vergeben möchtest und stärke dich im Vertrauen auf diese große Kraft in dir. Nimm Deine Seele als lebendigen Kelch und gieße das Wasser des Lebens hinein, auf dass Du zu Licht werden mögest

 

>> Video ansehen