Die Geistigen Kräfte der 3. Heiligen Nacht

26./27.12. Steinbock – Erzengel

Die Erzengel sind die Schöpfer des Lichtes und die Boten für die Menschenvölker auf der Erde. Hinter jedem Licht, dass unseren Geist erleuchtet und unser Herz erwärmt, stehen Erzengel. In der dunkelsten Jahreszeit, ganz im Zeichen des Steinbocks, stehen sie gewissermaßen Pate für die Geburt der Geistessonne und sind die Hüter aller Inspirationen, die sich in dieser Zeit bei uns einstellen kann. Während sich die Taufe durch die Engel mit Wasser vollzieht, ist es bei den Erzengel das Feuer, das ihnen als physischer Leib dient. Alle Dinge und Ereignisse des Tages, die wir Menschen in Geistiges verwandeln - eine Aussöhnung z.B., die Begegnung mit dem eigenen Menschenkind in uns oder eine Herzenstat, berühren in der Nacht die Sphäre der Erzengel. Aus diesen Taten erwächst die so genannte Sphärenharmonie, die die gegenwärtige Disharmonie, die Kakaphonie unter den Menschen, innerhalb und zwischen den Völkern in eine geistige Symphonie verwandeln können.

Affirmation

Erkenne alles das, was gerade im Ungleichgewicht ist in dir und in deiner unmittelbaren Umgebung, wenn du dich berufen fühlst, auch in einem größeren Umfeld - vielleicht für eine Gruppe, eine Region, ja, für dein Land mit seinen Menschen. Nutze diese Nacht und hülle alles in das Licht deines weit geöffneten Herzens. Erkenne die Verbindung, die wir Menschen alle haben. Immer. Denn im Geistigen sind wir niemals voneinander getrennt.

 

>> Video ansehen