Supervision

Meine Lebensgespräche sind insbesondere auch für Menschen geeignet, die in herausfordernden Berufen arbeiten. Meist sind dies auch Berufe, in denen die Arbeit mit Menschen im Vordergrund steht. Hier ist es essentiell, die Balance zwischen notwendiger Abgrenzung und der Hingabe in Empathie, Fürsorge und Verantwortung zu halten.

 

Wenn der Selbstschutz nicht mehr funktioniert

Gleichzeitig kann durch Schichtarbeit und bestimmtem Arbeitspensum, der physisch-seelische Stress überhand nehmen und die Barriere zum eigenen Seelenraum durchbrechen. Diese Barriere, können wir uns als halbdurchlässige geistige Membran vorstellen, die uns einerseits mit anderen Menschen verbindet, andererseits uns auch vor bestimmten Einflüssen von außen schützt. Wir sehen diese Membran nicht, dafür spüren wir aber die Auswirkungen, wenn sich, je nach Situation, ihre Beschaffenheit ändert. Verhärtet sie sich, kann sich das z.B. in ausgeprägt unausgewogener Emotionalität ausdrücken. Reißt diese Barriere, die auch als Schutz unseres Seelen-Raumes dient, kann sich das auf unsere Lebenskräfte auswirken, was sich in Erschöpfungszuständen und Krankheit zeigt.

 

Das wahre Ich steht über allem

Für bestimmte Berufsgruppen wie Therapeuten und Pädagogen, Seelsorger, Geistheiler und Heilpraktiker kann ein objektiv klärendes Gespräch außerhalb der fachspezifischen Kommunikations-Ebene sehr wirkungsvoll sein. Dazu möchte ich nochmal auf meinen Schwerpunkt in meiner Arbeit hinweisen: Es geht in ihr immer um das wahre individuelle Ich. Dieses drückt sich durch unsere Seele in uns und schließlich über unseren Körper nach außen hin aus. Nur in diesem Kraftfeld des Höheren Selbst erfahren wir inneren Frieden, seelische Belastbarkeit (Resilienz) und neue Lebenskraft.

 

Um dorthin zu gelangen, kann es gut sein, einen neutralen Blickwinkel zu sich selbst und zu seiner Lebenssituation zu bekommen – abseits aller erlernten Systeme und verwendeten Konstrukte.

Ich nehme als Beispiel  das Bild von den verschiedenen Weltreligionen: Egal in welcher Glaubensrichtung oder rituellen Struktur sie sich auch voneinander unterscheiden - die geistige Kraft, mit der die gläubigen Menschen sich schließlich durch sie verbinden, bleibt immer dieselbe.

 

Für folgende Berufe kann eine Supervision bei mir sinnvoll sein:

  • Spirituell Geistig Arbeitende
  • Kranken- und Altenpfleger
  • Kindergärtner und Kinderpfleger
  • Erzieher/Pädagogen
  • Sozialarbeiter
  • Therapeuten/Lehrer
  • Bedienstete in Behörden
  • Polizisten
  • Ärzte
  • Pfarrer
  • Politiker
  • ...

Fühlst du Dich angesprochen? Dann freue ich mich auf ein kostenfreies Gespräch zum Kennenlernen.

Herzlichst, Markus Dahlenburg

 

>> hier kannst Du Kontakt mit mir aufnehmen